Skip to main content

Kawasaki Robotics: neue 3D Simulationsplattform auf Basis der FASTSUITE-Technologie

Kawasaki Robotics (Neuss) führt K-Virtual in Ihr Portfolio ein: Eine neue, innovative Plattform für effizienten Anlagenbau, Robotersimulation und Offline-Programmierung. Bei der Entwicklung der intuitiv-bedienbaren 3D-Simulationslösung vertraute Kawasaki auf die Zusammenarbeit mit CENIT und die Technologie der FASTSUITE Edition 2.

Projekt-Details

Die 3D-Simulationsplattform K-Virtual ist das neuste Ergebnis der langjährigen Partnerschaft zwischen Kawasaki Robotics und CENIT. Die Industrie-Roboter von Kawasaki kommen in komplexen Prozessen der Fertigung zum Einsatz. Um deren maximale Performanz zu gewährleisten, setzt das Unternehmen bei der Planung seiner Automatisierungslösungen und Fertigungsprozesse auf die simulationsbasierte Technologie der CENIT FASTSUITE Edition 2

K-Virtual - verfügbar in drei Editionen – perfekt auf Ihre individuellen Anforderungen abgestimmt

Das Kernprodukt stellt wesentliche Funktionen zum Teachen und Simulieren von Roboteroperationen bereit. In Verbindung mit dem virtuellen Steuergerät ist die Software für die virtuelle Inbetriebnahme und Validierung von Roboterprogrammen nutzbar. Das Arcweld Add-On bietet echte parametrische CAD-to-Path-Strategien für die Erstellung von Lichtbogenschweiß-Operationen. Kunden können ihre Schweißbaugruppe direkt aus dem CAD laden und ein komplettes Schweißprogramm dafür erstellen - einschließlich Bewegungsanweisungen für den Roboter, Schweißparameter und sogar Sensor- und Kameraunterstützung. Die "Expert"-Version ermöglicht es Kunden und Systemintegratoren, ihr eigenes Roboterzellen-Layout zu erstellen und ihre eigenen Simulationskomponenten in das Layout einzubinden.

,, Wir möchten, dass unsere Kunden die Möglichkeit haben, die perfekte Lösung für ihre Bedürfnisse zusammenzustellen. In vielen Fällen sind die Grundfunktionalitäten von K-Virtual Basic mehr als ausreichend - etwa für Tests und Machbarkeitsstudien. K-Virtual Arc bietet alles, um Roboterschweißen optimal zu automatisieren - einfaches Einrichten der perfekten Schweißbahnen. K-Virtual Expert ist das optimale Paket für alle, die Lösungen und Systeme von Grund auf konstruieren und Ressourcen und Komponenten von Neuem erstellen wollen. Die Software erlaubt die volle Kontrolle über jedes einzelne Element der Simulation'', unterstreicht Carsten Stumpf: Vice President Kawasaki Robotics GmbH.

Projektziele und Herausforderungen

Die Fähigkeit, Roboter schnell und intuitiv zu programmieren, hat sich schnell zu einem wichtigen Faktor in der Robotik entwickelt. Gerade wenn es darum geht, Produktionen mit einer Vielzahl von Produktvarianten effizient zu automatisieren, spart ein 3D-visualisiertes Werkzeug effektiv Zeit und damit Geld. Eines der wichtigsten Ziele von Kawasaki Robotics ist es, die Automatisierung so zugänglich wie möglich zu machen.

Bestätigte Ergebnisse

Noch wichtiger wird die Software, wenn es um Prozessautomatisierung geht. Mit reiner Hardware und ohne Software ist es nahezu unmöglich, Automatisierungsprojekte erfolgreich durchzuführen. Kein Kunde ist bereit, Robotern manuell zu teachen. Der Vorteil von K-Virtual ist die perfekte Verschmelzung von innovativer OLP-Funktionalität (parametrische CAD-to-Path-Algorithmen) mit steuerungsspezifischer Technologieintegration. Die Software ist speziell darauf abgestimmt, Lichtbogenschweißprozesse mit Kawasaki-Robotern und den Kawasaki-Schweißsteuerungen mit allen notwendigen Schweißstrategien und -parametern perfekt zu unterstützen. Dank dieser Partnerschaft ist Kawasaki mit seiner eigenen OLP-Software wettbewerbsfähiger geworden. Kunden profitieren von einer sehr effizienten, perfekt angepassten Software, die äußerst einfach zu bedienen ist - auch bei komplexen Schweißvorgängen und Teilen mit vielen Schweißlinien.

Auch intern, in den technischen Abteilungen von Kawasaki Robotics EMEA, wird die Lösung seit geraumer Zeit eingesetzt und Erfahrungen gesammelt - ebenso wie bei einigen der internationalen Partner/Integratoren von Kawasaki Robotics. Die Resonanz ist äußerst positiv: Das Tool ist einfach zu bedienen, bietet alle erforderlichen Funktionalitäten und eine hervorragende Darstellung - ein wichtiger Faktor bei der Kommunikation von Layouts, Programmen und Lösungen.

Kawasaki Robotics

 

Kawasaki Robotics ist ein weltweit führender Anbieter von Industrierobotern, die ein breites Spektrum von Anwendungen auf der ganzen Welt abdecken.

Mit mehr als 50 Jahren Robotererfahrung und einem umfangreichen Portfolio liefert Kawasaki Roboter für alle Branchen von Semicon bis Automotive.

 

HERAUSFORDERUNGEN

  • Die Automatisierung für Kunden so zugänglich wie möglich gestalten

  • Eine State-of-the-Art-Offline-Programmiersoftware anbieten

ERFOLGSFAKTOREN

  • K-Virtual als Enabler für die agile Entwicklung, Programmierung und Optimierung von komplexen Roboterapplikationen über eine intuitive Plattform und einen digitalen Zwilling.

ERGEBNISSE

  •  Eine perfekt auf den Kunden zugeschnittene Software, die extrem einfach zu bedienen ist - auch für komplexe Schweißvorgänge und Teile mit vielen Schweißlinien.
  • Äußerst positives Feedback von Kawasaki Robotics der internen technischen Abteilungen und Systemintegratoren: Das Tool ist einfach zu bedienen, bietet alle erforderlichen Funktionalitäten und bietet eine hervorragende Darstellung - ein wichtiger Faktor bei der Kommunikation von Layouts, Programmen und Lösungen.
Ansprechpartner:

Jens Fetzer, VP Business and Partner Development Digital Factory Solutions - Linkedin

KATEGORIEN & TAGS
Success StoriesLichtbogenschweißenLayout DesignDigitaler ZwillingOffline-Programmierung(Schweiß)anlagen im Sondermaschinenbau
WEBINAR AUFZEICHNUNG

Hier finden Sie verschiedene Anwendungsfälle aus unterschiedlichen Branchen und Technologien

Schauen Sie in unsere Webinar Bibliothek

LIVE DEMO BUCHENANGEBOT ANFORDERN