Skip to main content

Verbesserte Entwicklung und Betrieb komplexer automatisierter Flugzeugproduktionssysteme durch Anwendung eines digitalen Fabrikzwillings

Derzeit sieht sich die Flugzeugindustrie mit herausfordernden Randbedingungen konfrontiert, da die Nachfrage nach Flugreisen aufgrund der Pandemie-Situation dramatisch zurückgegangen ist. Darüber hinaus sind kurzfristig keine neuen Flugzeugprogramme in Sicht. Als Konsequenz werden bei den Flugzeugherstellern Ressourcen frei, um die bisherigen Prozesse in der Flugzeugproduktion durch eine Erhöhung des Automatisierungsgrades zu verbessern und die digitale Durchgängigkeit der Planung und des Betriebs der Flugzeugkomponentenfertigung und der Entwicklung der Automatisierungssysteme zu optimieren.

Ein Automatisierungssystem für die Flugzeugproduktion ist komplex in Bezug auf den Entwicklungsprozess, aber auch in Bezug auf den Betrieb eines solchen Systems am Produktionsstandort.

Der komplexe Entwicklungsprozess kann durch einen digitalen Zwilling des Produktionssystems unterstützt werden, der sowohl eine frühzeitige Validierung der Machbarkeit des Prozesses als auch eine vollständige Validierung der kooperierenden Steuerungssysteme für Logiksteuerung (SPS) und Bewegungssteuerung (Robotik / NC ) ermöglicht. Dies ist auch dann möglich, wenn die Anlagenhardware noch nicht verfügbar ist. Die daraus resultierende frühzeitige Identifikation von Fehlern trägt erheblich zur Kosteneinsparung bei (Zehnerregel). Beim Anlagenbetreiber ermöglicht der digitale Zwilling des Produktionssystems einen detaillierten virtuellen Trockenlauf z.B. eines komplexen automatisierten Flugzeugbauprozesses, in Kombination mit den Steuerungssystemen, um den physischen Trockenlauf deutlich zu reduzieren, was zur Verbesserung der Time-to-Production beiträgt. Durch die Sicherstellung der digitalen Durchgängigkeit von der Entwicklung der Flugzeugkomponenten bis zur Produktion kann der Automatisierungsgrad der Erstellung komplexer Steuerungsprogramme z.B. für komplexe Bohr-/Nietprozesse deutlich erhöht werden. Der vorgestellte Beitrag skizziert den realisierten technischen Ansatz im Rahmen einer digitalen Fabriklösung und gibt einen Ausblick auf das Potenzial dieser Anwendung in Kombination mit Cloud-Technologie.

Entdecken Sie den gesamten Vortrag von Thierry Bazire (Kuka Systems Aerospace), Nikolai D'Agostino und Arnauld Varlet, der während des SAE AeroTech Digital Summit 2021 gehalten wurde!

 

Der Ansatz des Digitalen Zwillings hilft auch heute schon, Geschäftsziele zu erreichen! Lassen Sie uns gemeinsam darüber sprechen, wie wir Ihnen helfen können!

MODERATOREN:

Arnaud Varlet, Sales Manager Digital Factory - Linkedin

MODERATOREN:

Nikolai D'Agostino, Senior Manager Business Development & Innovation - Linkedin

MODERATOREN:

Thierry Bazire, R&D Manager- Kuka System Aerospace - LinkedIn

KATEGORIEN & TAGS
Schneiden & FräsenNDTDigitale KontinuitätDigitaler ZwillingOffline-ProgrammierungSystem IntegratorLuft- und Raumfahrt ProzessintegrationArtikel
WEBINAR AUFZEICHNUNG

Hier finden Sie verschiedene Anwendungsfälle aus unterschiedlichen Branchen und Technologien

Schauen Sie in unsere Webinar Bibliothek

LIVE DEMO BUCHENANGEBOT ANFORDERN